LJ Bogen

PE Ried/Katsdorf

Inklusion trifft Tradition

Anfang des Jahres erreichte auch die große Flüchtlingswelle unsere Gemeinde, in Ried in der Riedmark wurde ein Heim für 60 Asylwerber geschaffen. Viele Vereine der Gemeinde machten sich Gedanken darüber wie wir diese große Menge an neuen Einwohnern bestmöglich in das Ortsleben einbinden können. Den Anlass dafür die verschiedenen Ideen in ein Projekt zu verpacken gab uns das diesjährige Jahresthema der Landjugend OÖ.

 

Mit unserem Projekt "Inklusion trifft Tradition" wollen wir das Zusammenleben mit den Flüchtlingen stärken und sie in unserer Gemeinde bzw. bei (traditionellen) Festen integrieren und teilhaben lassen. Die EinwohnerInnen und die Asylwerber aus der Gemeinde Ried hatten bei mehreren Aktivitäten im Jahr die Möglichkeit, sich besser kennenzulernen, sich gegenseitig auszutauschen und mehr über die Kultur und Traditionen des Anderen zu erfahren.

Bei den Vorbereitungen fürs traditionelle Maibaumsetzten wurden wir tatkräftig von unseren neuen Mitbürgern unterstützt. Sowohl beim Roserlbinden, Maibaumaufputzen und beim Fest selber wurden Kontakte zwischen Landjugendmitgliedern und Asylwerbern geknüpft. Damit auch die Landjugend die Asylwerber unterstützen kann veranstalteten wir am 5. Juni ein Begegnungskaffee im Pfarrheim Ried. Das Begegnungskaffee sollte nicht nur durch ein Kennenlernen die Barrieren zwischen den Gemeindebürgern und den Asylwerbern brechen, sondern der Reinerlös des Kaffees kommt natürlich auch den Asylwerbern aus Ried zu gute. Bei einem anschließenden Kegelnachmittag mit der Landjugend konnte man sich noch mehr austauschen.

 

Beim Brauchtumsabend im August unterstützend uns unsere neuen Bekannten wieder tatkräftig, und auch die Veranstaltung brachte ihnen die Österreichischen Bräuche und Traditionen näher. 

 

Das Projekt gab nur einen Startschuss für noch weitere gemeinsame Aktionen mit den Asylwerbern aus Ried.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken